Best Worscht in Town

Am 18.04.2018 startet die Currywursttestreihe mit Kinderwagen. Es ist ein herrlicher sehr warmer Frühlingstag und so steuere ich das Best Worscht in Town an, das in der Mainzer Altstadt gelegen und gut erreichbar ist. In der Mittagszeit ist der Imbiss sehr gut besucht – es gibt keine freien Plätze mehr, weder drinnen noch auf der Gasse. Mit dem Kinderwagen kommt man gut hinein, allerdings ist es im Imbiss platztechnisch recht eng, zumindest wenn man mit einem Kinderwagen manövrieren möchte. Die Innenausstattung ist modern und schlicht gehalten.

Erster Eindruck? Die Bedienung ist sehr freundlich, kompetent und witzisch. Allerdings fühle ich mich zuerst überfordert – da an Subway erinnert. Sobald ich mir aus zu viel Angebot ein „individuelles Geschmackserlebnis“ zusammenstellen soll, fühle ich mich recht schnell an meine persönlichen Grenzen gebracht. Es stellt sich jedoch heraus, dass es wesentlich überschaubarer als bei Subways ist.

Man hat die Wahl zwischen ca. 10 verschiedenen Currys (fruchtig, exotisch, etc…) und mehreren gestuften Schärfegraden. Ich entscheide mich für ein eher klassisches Curry und den niedrigsten Schärfegrad. Als Beilage ordere ich – ebenfalls klassisch – Pommes Frites. Standardmäßig kommen mit der Currywurst (Schweinebratwurst – wahlweise auch Rindswurst) zusätzlich zwei Scheiben Bauernbrot. Alles in Allem kostet die Wurst samt Beilage 6,90 Euro.

Wie hat’s geschmeckt? Nun zur Bewertung. Die Wurst schmeckt sehr gut. Sie ist gut kross, die Konsistenz ein bisschen labbrich, schmeckt aber sehr gut. Die gewählte Currysauce hat ein sehr gutes Curryaroma und eine leicht süßliche Note im Abgang – sehr gut. Currypulver ist vorhanden (braucht es bei einer guten Sauce meines Erachtens nicht, ist aber die klassische Variante). Die Beilagen haben es in sich. Nicht nur das Bauernbrot schmeckt ausgezeichnet, auch die Pommes Frites sind außerordentlich gut – dick, kross nach Kartoffel schmeckend und zudem heiß. Der Schärfegrad ist mit dem leichtesten gut gewählt (natürlich rein subjektiv), so dass Schärfe vorhanden ist, aber nicht aufdringlich oder gar geschmacklich zu dominant. Was die Lokalität betrifft, gefällt mir diese nicht sehr, da laut und zu wenig Platz. Die Wurst wird kurzerhand mitgenommen und auf dem Spielplatz am Hopfengarten verspeist – mittags sind dort wenig bis gar keine Kinder.

bestworscht
Fazit? Alles in allem kommt das Currywursterlebnis Best Worscht in Town auf eine Gesamtpunktzahl von 20 und liegt somit in der Spitzengruppe. Hier bekommt man eine wirklich sehr gute Currywurst.

bestworscht

5 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s