Die Heißkist

3.08.2018 – 34 °C

Ein Freitag im Jahrhundertsommer. Zeit den Anhänger ans Fahrrad zu koppeln, den Kleinen einzupacken und eine feine sonnige Fahrradtour nach Mainz-Kostheim zu unternehmen um irgendwo ein Bratwurst-Carpaccio zu essen. Bei dem Stadtteilnamen sollte man meinen, es handele sich um eine innerstädtische Fahrradtour. Aber dank der Gebietsneuregelungen nach dem 2. Weltkrieg wurden alle rechtsrheinischen Stadtgebiete dem hessischen Wiesbaden zugeschlagen. Und demnach verließen wir nicht nur Mainz sondern auch das schöne Rheinland-Pfalz. Heiß war es dort auch. 😉

Unser Ziel war Die Heißkist, ein Imbiss in Familienbesitz. Dieser liegt verkehrsgünstig an der Hochheimer Straße eingerahmt von einer Tankstelle und einem Supermarkt.

Erster Eindruck? Geräumiger Imbiss, alle Steh- und Sitzmöglichkeiten überdacht und gut besucht. Ich bestellte für ca. 7 Euro eine (Brat-)Currywurst mit Pommes Frites und einem alkfreien Bier. Scheinbar standen Mutter und Tochter gemeinsam hinterm Tresen. Sehr nett die Damen, bisschen laut und schnoddrig, aber dabei wirklich nett. Ich suchte mir einen Stehtisch aus, der direkt neben dem einarmigen Banditen stand. Von dort hatte ich so ziemlich alles im Blick. Außerdem hatte ich mit dem Kleinen auf dem Arm auch nur noch einen zum essen und so fühlte ich mich in guter Gesellschaft – anzumerken ist jedoch, dass ich für meine C-Wurst bezahlte…

Wie hat’s geschmeckt? Die Bratwurst war handwerklich ordentlich gebraten und schmeckte auch gut. Solide. Die Currysauce bestach durch eine sehr gute Currynote. Alle Zutaten schienen aufeinander abgestimmt zu sein – beinahe perfekt ausbalanciert. Wobei die von Roth’s Food Truck doch noch besser war. Das Currypulver wiederum diente lediglich optischen Zwecken – immerhin ist es im Mund nicht verklumpt. Die Pommes Frites waren ok. Nach meinem Geschmack hätten sie durchaus etwas mehr Farbe haben können. Tja, und wie schmeckte die Lokalität? Imbissflair, ne Harley davor, Stammkundschaft, urige Wurstbräterinnen… aber halt Hessen…

heisskiste

Fazit? Mit 16 (von 25) Punkten erhält man hier ein ganz ordentliches Wursterlebnis. Allerdings denke ich, dass noch Luft nach oben ist. Hatte leider zu spät gesehen, dass man hier für einen geringen Aufpreis Joppiesauce (Spezialsauce mit Mayonnaise, Curry und knusprigen Zwiebeln) erhält – definitiv ein Grund wieder zu kommen. 😉

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s