Bewegte Wurstküche: Frank Rosins Currywurst-Sauce vs. Hausmacher Bratwurst der Metzgerei Hamm

27.11.2018 – zweiter Videoblog.

Dieses mal wollte ich ein weiteres Mal eine #Currysauce nachkochen. Nach ein wenig Recherche entschied ich mich für ein Rezept des Fernsehkochs Frank Rosin.

Erster Eindruck? Das Rezept erschien wenig komplex und ideal für meinen Plan ein Currywurst-Video zu erstellen, das nicht länger als 3 Minuten dauern solle. Hierzu nahm ich mir vor mit mehreren Einstellungen und Schnitten zu arbeiten, um nicht wieder ein 12-minütiges (Endlos-)Video zu drehen. Dies wiederum stellte mich vor die weitere Aufgabe den Ton separat einzusprechen und am Ende den fertigen Schnitt mit dem Ton zu mischen. Das gute daran, es macht Spaß immer wieder neues hinzuzulernen.

Wie hat’s geschmeckt? Die Wurst die ich verwendete, kaufte ich auf dem Mainzer Wochenmarkt bei der Metzgerei Hamm. Diese führt eine ungebrühte Hausmacherbratwurst. Ich musste diese also zuerst vorbrühen. Gebraten schmeckte diese enorm gut und eignete sich hervorragend als Basis einer #Currywurst. Die Currysauce war relativ einfach zu kochen, jedoch störte mich ein wenig an ihr, dass sie etwas zu süß war. Im Abgang glänzte sie Dank der Chilischote mit einer feinen Schärfe. Darum würde ich das nächste mal die Zuckermenge halbieren. Und das Currypulver kann man wenn man wollte auch selbst noch variieren. Und die Lokation ist halt die eigene Wurstküche…

video_02

Fazit? Definitiv gute Wurst und ein gutes Saucenrezept…

video02

10 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s