St. Goar Imbiss – Eine Phosphatstange im Schatten der Loreley

Zu Besuch im Oberen Mittelrheintal. Da bietet sich natürlich der Test einer hiesigen Phosphatstange an. Vis-à-vis der Burg Katz unweit der Loreley findet man den St. Goar Imbiss, zu dem mich zwei Freunde begleiten…

stgoar1

Erster Eindruck? Cooles Ambiente. Ein Imbiss direkt am Rhein und dann auch noch unweit der Loreley. Das Fastfood-Angebot ist sehr reichhaltig – viele verschiedene Wurstsorten, Schnitzel, Salate und Suppen. Bedient werden wir von zwei sehr routinierten Wurstbräterinnen. Und um den Imbiss herum watscheln einige Enten…

stgoar5

Wie hat’s geschmeckt? Die Wurst geht so, ist nichts dolles. Sie ist recht salzig und schmeckt 08/15. Irgendwie langweilig. Der Knaller ist aber tatsächlich das Nichtvorhandensein einer Currysauce. Das habe ich – puhh – seit etlichen Jahren nicht mehr erlebt. Ketchup!?!

Über die Bratwurst – immerhin in Stücke geschnitten – verteilen die hier normalen Tomatenketchup und bestreuen das ganze mit Currypulver, welches keinen bis sehr wenig Geschmack aufweist. Ziemlich bescheiden das – wenn wenigstens die Bratwurst top wäre. Immerhin gibt es noch Röstzwiebeln (Fertigprodukt) obendrauf.

stgoar3

Die Sättigungsbeilage in Form der Fritten ist leider auch eher mau. Die Kartoffelstäbchen sind hart und ähneln doch sehr den versteinerten Pommes, die man gewöhnlich im Mainzer Bootshaus serviert bekommt. Allerdings sind die Versteinerungen hier in St. Goar erheblich günstiger. 😉 Auch nicht gut ist der penetrante Fettgeschmack.

stgoar2

Die Lokalität wiederum ist tiptop. Richtig gemütlich. Es gibt direkt am Rhein Sitzmöglichkeiten im Grünen. Aber das beste sind die zahlreichen Enten an die man die versteinerten Kartoffelstäbchen verfüttern kann… 😉

stgoar

Fazit? Nö – muss man sich nicht antun. 11 ( von möglichen 25) Punkte, von denen 6 Punkte das Essen tangieren. Es gibt sicherlich bessere Gelegenheiten im Oberen Mittelrheintal einen Stop einzulegen…

stgoar4

3 Kommentare

  1. […] Die Currysauce schmeckt durchschnittlich. Sie ist ein herkömmlicher Curryketchup, wie man ihn bspw. von Hela oder anderen Herstellern kennt – vermutlich aus’m Großmarkt. Grundsätzlich schmeckt das ja, aber dadurch ist es halt auch gewöhnlich. Natürlich ist diese Variante tausend mal besser als einfacher Tomatenketchup mit Currypulver – kommt auch manchmal vor. […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s