Weihnachtsmarkt-Spezial 2019 – Grill-Spezialitäten Eva Spinnler

Das Mainzer Schwenkbratereiimperium Spinnler mischt auch wieder mit bei der diesjährigen großen Currywursttestreihe Weihnachtsmarkt-Spezial 2019. Was aber verwunderlich ist, dass sich mittlerweile annähernd jede Wurst- und Frittenbude als Grillspezialist versteht. Letztes Jahr hieß es noch 1. Mainzer Schwenkbraterei Spinnler

wms19-spinnler1

Erster Eindruck? Auch der Spinnler-Stand ist ziemlich groß. Hier laufen sogar 15 Personen drinnen rum (vgl. Spreuer und Henke). Krass. Bei genauerer Betrachtung fällt auf, dass der Stand aus zwei zusammenhängenden Hütten besteht – einer Hütte für das Essen und eine für Getränke. Man bekommt hier doch glatt Waldhaus Doppelbock in Flaschen. Sehr fein. Imbissmäßig gibt es hier die übliche Auswahl von Weihnachtsmarktgrillgerichten – ich entscheide mich natürlich für die Bratcurry mit Fritten für 5,50 Euro…

wms19-spinnler3

Wie hat’s geschmeckt? Die Bratwurst ist handwerklich gut umgesetzt und schmeckt auch. Im Brät stecken einige bunte Kräuter – leider lassen sich diese nicht wirklich identifizieren und bestimmen. Egal – Hauptsache es schmeckt. Was mir nicht so gut gefällt ist die Dicke der Scheiben. Sie sind sehr dünn und hängen bisweilen auch zusammen. Dies macht das Essen mit dem Pieker etwas umständlich. Ebenfalls nicht schön im Ergebnis ist, das die Wurstscheiben aufgrund ihres dünnen Schnitts ziemlich schnell auskühlen.

wms19-spinnler5

Die Currysoße ist ganz lecker – sie schmeckt „tomatig“ und zum Glück nach Curry, außerdem ihr Säureverhältnis ausgewogen. Ihre Beschaffenheit ist recht dünn. Dies führt leider dazu, dass die Fritten durchweichen. Ein wunderbares Gimmick sind kostenlose Adons, wie Chiliflocken (die ich mir noch über die Currysoße streute), Röstzwiebeln und verschiedene andere Toppings. Diese finden sich aufgereiht in Schälchen auf dem Tresen.

Die durchgeweichten Fritten, haben einen normalen Schnitt. Die nicht durchgeweichten Kartoffelstäbchen schmecken ausgezeichnet, sie könnten aber heißer sein.

wms19-spinnler4

Der Imbissstand an sich ist eigentlich ganz nett – er ist dank der Zusatzbude größer als alle anderen und läßt sich von drei Seiten aus ansteuern. Das Personal ist nett – auffällig hier, dass von den 15 Imbissleuten, 13 weiblich und 2 männlich sind – quasi Eva Spinnler und die Wurstgirls

wms19-spinnler

Fazit? Auch bei Spinnlers bekommt man eine gute Currywurst. Außerdem ist das Preis-Leistungs-Verhältnis hier top – große Portion, kleiner Preis!

wms19-spinnler2

6 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s