Weihnachtsmarkt-Spezial 2019 – Rheinhessen-Grill „Iss doch Wurst“

Die letzte muss Mainzer Weihnachtsmarkt-Currywurst. Heute ist Hanswurst zu Gast beim Rheinhessen-Grill am Hauptbahnhof…

Erster Eindruck? Es ist Abend – vor dem Mainzer Hauptbahnhof ist noch viel los. Der Berufsverkehr ist mittlerweile den abendlichen Besuchern aus dem Umland gewichen. Diese kommen, vermehrt in Grüppchen, aus dem Bahnhof und werden erst einmal durch die schmale Gasse eines von vier Mainzer Wintermärkten geschleust. Dies lässt die Stimmung nicht sehr weihnachtlich wirken.

wms19-rheinhessengrill1

Das Motto der Wurstbude gefällt mir: „Iss doch Wurst“ 🙂 Hier wird die Currywurst standardmäßig als 1/2 Meter XXL-Bratwurst angeboten. Klingt mir aber zu viel, so das ich frage, ob es auch ne kleinere Wurstvariante gibt. Mir wird die Pfälzer Bauernbratwurst empfohlen. Für 6,50 Euro soll es also diese mit Fritten sein…

Wie hat’s geschmeckt?

  • Die Pfälzer Bauernbratwurst ist von fester Konsistenz. Das Brät gibt sich ein wenig knorpelig, was sich nicht gut auf den Geschmack auswirkt. Im Aussehen top, im Geschmack eher flop. Vielleicht hätte ich stattdessen die XXL-Bratwurst nehmen sollen (1/2 Meter).
  • Die Currysoße kommt definitiv aus dem Großmarkt, ist im Geschmack aber durchschnittlich und sogar ein wenig scharf. Besser als schlecht-selbst-gemacht.
  • Die Fritten taugen leider nicht viel. Sie haben zwar einen dickeren Schnitt, was ja im Grunde gut ist. Allerdings waren sie nicht lang genug im Fritteusenbad – sie sind einfach nicht durch und teilweise noch roh. Nö.
  • Der Stand an sich ist ok, aber vorm Hauptbahnhof wirkt im Weihnachtsmarktgängergewühle mit den ganzen Besuchern, die aus der Provinz in die Stadt strömen, alles zu stressig…

wms19-rheinhessengrillhbf

Fazit? Kein gutes Wursterlebnis. Schade…

wms19-rheinhessengrill2

Zusatz: Den Rheinhessen-Grill gibt es zweimal. So befindet sich in weiterer Stand auf dem historischen Weihnachtsmarkt am Dom. Zufälligerweise komme ich auch hier in den Genuss einer Mantaplatte.

Diese Vergleichswurst schmeckt tatsächlich besser. Anstelle einer halben-Meter-Bratwurst oder der Pfälzer Bauernbratwurst wähle ich eine Bio-Bratwurst. Diese hat einen guten Geschmack und eine annehmbare Konsistenz.

Die Currysoße ist identisch, also guter Durchschnitt. Die Fritten sind hier viel besser – sie sind durch und schmecken ziemlich gut…

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s