Neuwied-Spezial 2020 – Curry 69 und sein „Würziger Gaumen Kribbler“

Neuwied-Spezial 2020: Wurst #01

Heute ist der dritte und letzte Tag des Neuwieder Currywurstfestivals – aber mein erster. Nach Angaben des Veranstalters finden sich dort ca. 40 Wurstbräter und -innen mit beinahe 150 verschiedenen Wurstypen und an die 300 Currysaucenvariationen. Da fällt die Auswahl wirklich sehr schwer. Um nicht vorschnell satt zu werden ist meine Devise für heute auf die herkömmliche Sättigungsbeilage, also die Portion Fritten, zu verzichten. Ein wenig schade, da hier auch sehr oft original belgische Fritten angeboten werden. 

Ein wenig Sorge habe ich mit dem Wetter – es ist nass und regnerisch. Die Fahrt von Mainz nach Neuwied ist durch konstanten Scheibenwischereinsatz bestimmt. Vorort habe ich Glück – scheinbar habe ich eine Regenpause erwischt…

Mein Plan: Zwei bis drei Würste mittags probieren und satt möchte ich weiter nach Brühl ins Max Ernst Museum fahren, um die Mœbius-Ausstellung zu besuchen:

(Quelle: Max Ernst Museum)

Danach wieder Zwischenstopp in Neuwied und weitere zwei bis drei Currywürste einschieben. Dann zufrieden und satt nach Mainz gondeln…

Erster Eindruck? Ziemlich am Anfang der Fressmeile finde ich einen nett ausschauenden Imbisswagen, Curry 69. Anscheinend gehört dieser zum ortsansässigen Mondschein-Imbiss, dessen schwarze Kurrywurst ich letztes Jahr probieren durfte. Die Schlange ist noch nicht wirklich lang, also stelle ich mich hier einmal an.

NeuSpez20-Curry69-02

Hier gibt es zahlreiche Saucenvariationen. In besonderer Erinnerung ist mir vor allem die Currywurst mit Chili con Carne geblieben. Sie erfreut sich reger Beliebtheit, die drei Leute vor mir bestellen diese Varinate. Als zusätzliche Toppings kann zudem noch zwischen Erdnüssen und dänischen Röstzwiebeln gewählt werden.

NeuSpez20-Curry69-03

Ich bleibe bei der klassischen Currywurst, entscheide mich aber für ein wenig Schärfe und wähle deshalb den „Würzigen Gaumen Kribbler“ mit einer Semmel als Beilage…

Wie hat’s geschmeckt? Die Bratwurst ist eine feine Wurst mit einem sehr glatten Brät, das eine gute Konsistenz besitzt. Sie ist gut gebraten und heiß. Ihr Geschmack – scheinbar eine klassische Bratwurstwürzung- gefällt mir.

Die Currysoße schmeckt nach Curry und zwar ganz ordentlich. Aber auch das Säure-Süße-Verhältnis stimmt. Zudem gefällt mir auch die Schärfe des „Würzigen Gaumen Kribblers“ mit seinen 50.000 Scoville. Ich habe mir die Soße eigentlich schärfer vorgestellt, aber das ist schon gut so.

Als Beilage habe ich mich ja aus den oben beschriebenen Gründen für ein Brötchen entschieden. Dieses ist überraschend gut – es ist nicht von der Stange und mengenmäßig völlig ausreichend um die Soßenreste aufzustippen.

NeuSpez20-Curry69-04

Der Imbisswagen ist schlicht schwarz gehalten, lediglich sein Schild auf dem Dach besticht durch bunte Farben. Von Vorteil für den Betreiber ist natürlich die Tatsache, dass der Wagen sehr mobil erscheint, was eine vielfältige Einsatzmöglichkeit zulässt. Mit ein paar Stehtischen vorm Wagen wirkt es fast gemütlich. Gemütliche Stimmung mag auf dem Festival aufgrund seiner vielen Besucher aber nur schwerlich aufkommen…

curry69

Fazit? Gute Bratwurst, leckere Currysoße – gutes Wursterlebnis! Fein! Das ist ein gelungener (persönlicher) Festivalauftakt!!!

NeuSpez20-Curry69

Die „Kuriere“ haben in ihrem YouTube-Channel ein paar Eindrücke des Festivals in bewegten Bildern festgehalten:

(Quelle: YouTube)

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s