Neuwied-Spezial 2020 – oder Currywurst …mal Belgisch!

Neuwied-Spezial 2020: Wurst #04

Jetzt wieder beim Festival der Currywurst in Neuwied. Der Abstecher nach Brühl war prima. Ich habe mir die Mœbius-Ausstellung im Max Ernst Museum angesehen. Für Freunde der 9. Kunst auf jeden Fall empfehlenswert. Die Ausstellung ist nun auch bis zum 29.03. verlängert worden.

(Quelle: Max Ernst Museum)

Jetzt – vier Stunden nach meiner letzten Currywurst beim Curry-Flitzer – nehme ich die Challenge wieder auf. 🙂

Und so schlendere ich über die Fressmeile und entdecke einen Stand, der mit belgischer Currywurst wirbt. „CURRYWURST mal Belgisch! BESSER GEHT NICHT!“ steht auf dem Schild über der Bude – das interessiert mich…

belgisch-03

Erster Eindruck? Eine Holzbude – erinnert mich sehr an Weihnachtsmarktbuden. Im Grunde gibt es ja nur drei Kategorien von Schnellimbissen a) Foodtrucks/-Anhänger b) Imbissverschläge (meist windschief) und c) Holzbuden à la Weihnachtsmarkt.

Und hier stehe ich halt vor Kategorie C – ob das besonders charming ist. Na ja. Die belgischen Damen im Grill sind auf jeden Fall nett, aber man merkt ihnen jetzt schon an, dass sie langsam keinen Bock mehr auf Imbissbude haben – Tag 3 von 3 und kurz vor Schluss des Festivals. Ich bestelle mir für 4 Euro eine Currywurst mit Andalouse Sauce…

belgisch-01

Wie hat’s geschmeckt? Die Bratwurst ist gut durchgebraten, so dass sie eine krosse Pelle hat, die an einigen Stellen aufgerissen ist. Das Brät ist sehr fein und gräulich. Im Geschmack ist sie wirklich gut. Eine Wurst die mir gefällt.

Die Sauce sieht aus wie Mayonnaise. Wäre ich bewandert in französischer oder belgischer Frittensaucenkunst müsste ich wohl die  Sauce Andalouse  kennen. Kenne ich aber nicht. Sie ist in der Tat auf Grundlage von Mayonnaise, Tomatenmark, Paprikastreifen und gehackten Tomaten zubereitet. Tja, Curry findet sich da nicht. Sie ist ein bisschen scharf und mir zu mayonnaisig.

Beilage: Fehlanzeige. Ich bekomme weder ein Brötchen noch eine trockene Scheibe Toast. Vermutlich gibt es bei Belgiern ausschließlich Fritten und wer die nicht bestellt, bekommt auch keinen Notnagel. Zum Glück ist die Mayonnaisemenge überschaubar, so dass nicht viel übrig bleibt.

Zur Lokalität bin ich ja oben im Text näher eingegangen. Kategorie C ist einfach nicht so mein Ding. Auf Weihnachtsmärkten ist das ok, aber ansonsten bitte nicht…

currywurstbelgisch

Fazit? Die (feine) Bratwurst ist hier sehr lecker, die Sauce erinnert zu sehr an Frittensaucen und bei der Beilage heißt es Fehlanzeige. Hmm, schaffe ich noch eine Wurst?

belgisch-02

Der Krupp Verlag Sinzig hat in seiner Online-„Nachrichten“-Portal Blick Aktuell (TV)  ein paar Eindrücke des Festivals in bewegten Bildern festgehalten:

(Quelle: YouTube)

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s