Penny.Ready Currybratwurst – mal wieder eine Konserve…

Da es in Coronazeiten sehr schwer fällt eine geöffnete Imbissbude zu finden, wird heute mal wieder ein Fertigprodukt getestet. Nicht falsch verstehen, ich befürworte die Strategie des Bundes und der Länder mittels social distancing den Verlauf der Coronaansteckungswelle zu verlangsamen.

Heute im Test: das Fertigprodukt PENNY.READY Curry Bratwurst aus der Kühlung vom Pennymarkt…

Penny.Ready-01

Erster Eindruck? Die Verpackung ist modern und ansprechend designt – besonders ansprechend finde ich „Schweinelandkarte“, die man von der Warenkunde her kennt, im linken unteren Eck der Verpackung. 😉 Nach dem „Unboxing“ finde ich eine Schale, in der scheinbar geklonte Wurststücke in einer rotgelben Pampe einzementiert sind.

Wie in jeder anderen Schalencurrywurst (bspw. CurryKing oder CURRY-KULT) lassen sich noch ein Holzpiekser sowie ein Tütchen mit Currypulver finden. Als Beilage nehme ich das, was ich im Kühlschrank finde: Original schwäbische Maultaschen von Bürger…

penny.Ready-02

Wie hat’s geschmeckt? Die Bratwurst weist eine sehr feste Konsistenz auf und ihr Brät ist grau-gelb. Der Geschmack ist eher langweilig. Sie schmeckt fad.

Die Currysauce schmeckt wie eine geschmacksverstärkte Hela-Sauce. Klingt unmöglich ist aber so. In der Beschaffenheit steht sie der norddeutschen Fertigsauce in nichts nach. Das mitgelieferte Currypulver ist gelb. Mehr lässt sich dazu nicht schreiben.

Als Sättigungsbeilage halten heute in Stücke geschnittene und angebratene Maultaschen her. Diese sind von der schwäbischen Traditionsfirma Bürger. Geschmacklich sind sie sehr lecker und geben in gebratenem Zustand einen astreinen Frittenersatz für die Phosphatstange ab – Frittenersatz mit Fleisch. Meine Frau meint, diese Kombi sei widerlich – so als würde man die Weihnachtsgans mit Hackfleisch füllen. 😉 Eigentlich gar keine so schlechte Idee – sollte ich ihr vielleicht mal als Feedback geben.

Die Location ist die eigene Wurstküche. In Coronazeiten gibt es nicht mehr viele Alternativen für eine Mantaschale. Entweder d-i-y oder ein Fertigprodukt wie dieses aufwärmen. Na ja…

penny.ready

Fazit? Die Maultaschen waren spitze. 😉 Die Currywurst aber, lieber zum Konkurrenzprodukt CURRY-KULT greifen. Das ist für ein Fertigprodukt wirklich gut…

penny.Ready-03

5 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s