Grill for good Food – Currywurst oder auch feinste Baumarkt-Romantik

Heute muss ich mal wieder zum Baumarkt. 🙂 Zum Glück komme ich da auch beim Imbiss vorm toom-Getränkemarkt und dem ROLLER vorbei. Vor zwei Jahren hatte der Imbiss noch keinen Namen, jetzt heißt er Grill for good Food. Klingt nach einer hohen Messlatte, die sich beim Lesen sofort einstellt. Wird der Imbiss dieses Versprechen, bzw. diesen Anspruch auch halten können?

grillforgoodfood03

Erster Eindruck? Das hier ist wirkliche Parkplatz-Romantik. Der Imbiss steht umrahmt von parkenden Autos direkt vorm Eingang von ROLLER und dem toom-Getränkemarkt – also eine wirklich gute Platzierung. Der Imbisswagen ist in einem schlichten Weiß gehalten und wartet mit keinerlei Schnickedöns auf. Gemütlichkeit entsteht durch den Sonnenschirm und den Schattenwurf der umstehenden Bäume – man beachte auch den eingehaltenen Corona-Mindestabstand der Tische und Stühle. Hier will ich einkehren. 🙂 Und so bestelle ich bei der netten Imbissdame eine Mantaschale.

goodfoodgrill-03

Neben dem neuen Namen, fällt mir auf, dass es innerhalb der letzten 2 Jahre auch eine Preissteigerung um 70 Cent gab. Mit 5,00 Euro bleibt die Bratcurry mit Fritten aber im finanziell-durchschnittlichen Rahmen… 😉

Wie hat’s geschmeckt? Die Bratwurst besteht aus einem sehr feinen Brät, das ohne sichtbare Gewürze auskommt – ich sehe jedenfalls keine. Die Wurst schmeckt durchschnittlich, quasi nach Standard und die Pelle ist ein wenig labbrich.

Fairwurstet
Aufruf an alle VerwursterInnen und KonsumentInnen: FAIRWURSTET!!!

Diese Wurst ist mit Sicherheit keine regionale Metzgerwurst, sondern höchstwahrscheinlich ein Produkt einer Schlacht- und Wurstfabrik von Tönnies, Westfleisch, Wiesenhof, Höneß oder wie sie alle heißen. Liebe Imbisse, kauft Eure Würste und Koteletts beim Metzger in der Region, schlagt ein bis zwei Euro drauf und macht Werbung damit. Das würde vermutlich fast jede/r Imbissgänger/in unterstützen und honorieren. Fleisch muss nicht aus der Fabrik kommen – es ist an uns dem etwas entgegenzusetzen. FAIRWURSTET!!!!

Die Currysauce ist sehr schwach im Aroma – trotz der enormen Menge an Currypulver, das die Wurst plus die Sauce bedeckt. Ich habe ja meine Meinung zum Pulver. In der Regel wird das billigste verwendet, das zum einen keinen wirklichen Geschmack und zum anderen keinen Verve hat. Die wenigsten Imbisse, wie bspw. Best Worscht in Town, verwenden tatsächlich Currypulver, das diesen Namen auch verdient. Ansonsten sollte eine Currysauce durch ihren gekochten Status ein tiptop-Curryaroma haben, denn bekanntermaßen entfalten sich diese Aromen erst durchs Erhitzen.

grillforgoodfood02

Dafür sind die Fritten hier wirklich gut. Sie haben einen regular cut, vielleicht ein bisschen dicker als normal. Das lässt sie kartoffelich rüberkommen und mit dem Pommeswürzsalz wurde nicht gegeizt – ordentlich Glutamat drauf.  Gar nicht schlecht schmecken sie.

Die Lokalität ist nicht ohne. Sie bietet Parkplatz-Flair, Sitzmöglichkeiten im Schatten und typische Schnellimbisskost und -getränke. Die Imbissdame macht einen wirklich netten und kompetenten Eindruck. Ich fühle mich hier wohl, während ich meine Asischale wegmümmle. Einfach nett hier…

grillforgoodfood

Fazit? Wer Parkplatz-Imbiss-Romantik pur erleben möchte – dazu eine Currywurst von der Stange mit guten Fritten kann hierher kommen. Auf der Mombacher Rheinallee gibt es sonst nur noch die Konkurrenz-Angebote beim Imbiss Alles Im-Biss und dem Coffee Stop Mombach. Der Imbiss vorm Realkommastrich wurde mittlerweile abgerissen, da dort nun ein imbissloser Kaufland steht…

grillforgoodfood01

Wo?

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s