Weck, Worscht un Woi? Nö! Weck, Worscht und Currysoß…

Ein wunderbarer Mittag im schönen Mainz am Rhein. Hunger und die Anfrage vom Hanswurst irgendwo eine Currywurst essen zu gehen. Wegen Corona können wir natürlich nirgends einkehren und so watscheln wir zur/m Metzgerei & Imbiss Hubertus Schmidt. Die Metzgerei findet sich direkt hinter dem Kaufhofgebäude…

Erster Eindruck? Irgendwann war ich schonmal hier. Da konnte man in der Metzgerei an der Scheibe sitzen und beim Mümmeln die vorbeieilenden Passanten beobachten. Die Metzgerei ist zweigeteilt in den Verkaufsraum für Wurstwaren etc. und in einen zweiten Teil, der dem „Feinschmecker“-Bistro vorbehalten ist. Corona-konform dürfen derzeit nur 3 Kund*innen gleichzeitig in den Laden und so stellen wir uns brav an der Schlange an, die wir schon von weitem auf der Gasse erspähen können. Wir kommen irgendwann dran und just sind die Schweinewürste aus und müssen neu gebraten werden. Wir stellen uns vor die Metzgerei auf die Gasse, da wir mit einer Wartezeit von ca. 15 Minuten rechen sollen. Später dann endlich bekommen wir für 2,95 Euro unsere Worscht und eine Semmel dazu…

Wie hat’s geschmeckt? Die Schweinewurst ist keine Bratwurst. Die Metzgerei verwendet eine fleischwurstartige Bockwurst für ihre Currywurst. Somit kommt in das teutonische Lieblingsmahl also der rhoihessische Fleischworscht-Touch. Why not. Die Wurst ist salzig und warm. Das ist ok.

Die Currysauce schmeckt uns gut – dem Hanswurst auch. Sie ist gleichermaßen süß und scharf. Das ist ein ganz tolles Verhältnis. 🙂 Die Konsistenz ist sämig und die fFarbe recht dunkel. Insgesamt eine wirklich gelungene Currysauce.

Als Beilage bleibt einem bei der Metzgerei & Imbiss Hubertus Schmidt eine Semmel. Diese ist ok, vermutlich von der Bäckerei Werner. Aber dennoch bleibt eine Semmel eine Semmel – bleibt eine Semmel eine Semmel.

Die Metzgerei an sich liegt sehr schön in Ecklage in der Klarastraße. Ihr Innendesign entstammt waschecht den 60ern bis 70ern und die Wurstfachverkäufer*innen scheinen auch aus dieser Zeit zu stammen. 🙂 Ist aber recht herzlich dort der Umgang mit den Kund*innen…

Fazit? Wer eine erstklassige Currysauce genießen möchte und zudem den hiesigen Fleischworschtcharme mag, der kann getrost zur/m Metzgerei & Imbiss Hubertus Schmidt…

Wo?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s