Der große Test: PELLE & WURST

Heute endlich ist es soweit. Der nächste große Test steht an. 🙂 Die Saucen von Pelle & Wurst aus dem nordrhein-westfälischen Städtchen Fröndenberg nahe Unna, die ich bereits unboxen durfte, stehen heute im Fokus des Wurstinteresses. 🙂 Im Paket waren seinerzeit auch Gläser mit Currywurst, von denen eines leider den stets achtsamen Umgang der Paketzusteller:innen nicht überlebte. Das verbliebene Glas ist nicht Teil des folgenden Tests. Dankbarer Weise unterstützen mich heute ein paar weitere Currywurstfreund:innen…

Erster Eindruck? Nachdem also nun alles uff’m Tisch steht öffnen wir die Soßen. Es handelt sich hierbei um zwei verschiedene Saucen. Einmal eine Flasche mit der „originalen“ Currywurstsauce. Auf der Flasche steht: „Vorsicht! Sauce kann lecker sein.“ Das ist doch mal ein Statement! 🙂 Und zum anderen ein Plastikkanister mit einem Volumen von einem Liter. Inhalt: Scharfes Sößchen. Auch hier findet sich ein Hinweis: „Vorsicht! Richtig scharfes Zeug!“ Das schreckt die Damen des heutigen Tests schon mal ab. 😉

Als Saucenbegleitung grillen wir Hausmacher und Thüringer Bratwürste der Bio-Landmetzgerei Korschelt aus Zellertal-Harxheim auf dem dänischen Cobb-Grill. Das Design geht auf die 1950er Jahre zurück. Außerdem werden dazu noch ein bunter Salat, DIY-Fritten aus dem Ofen und das „New England India Pale Ale“ (NEIPA) Bella Donna von der Munich Brew Mafia gereicht…

Scheiss auf Butter bei die Fische, Sauce anne Wurst!

Rückseite des 1-Liter-Behälters der Currysauce “scharfes Sößchen”

Wie hat’s geschmeckt? Die Bratwurst von der Bio-Landmetzgerei Korschelt schmeckt einfach ganz ausgezeichnet. Die DIY-Fritten auch, sie sind von hiesigen Kartoffelbauern aus Mainz-Finthen und mehligkochend und darum besonders zart. Gewürzt sind die nur mit Salz und Rosmarin.

Nun aber zum eigentlichen Kern unserer heutigen Betrachtung. Die beiden Saucen von Pelle & Wurst. Zum einen haben wir hier die Currysauce “original” und die Currysauce “scharfes Sößchen”.

Unsere Currysauce die nicht nur nach Curry schmeckt, sondern auch fruchtig nach Tomate und der karamellisierte Zucker gibt der Soße ein ganz besonderen Geschmack.

https://pelleundwurst.de/

Die Currysauce “original” kommt mit den folgenden Zutaten daher:

Zutaten (Currysauce “original”):
Tomate, Curryketchup, Cola, Zwiebeln, Currypulver, Gewürze, Stärke, Säuerungsmittel, Tomatenmark, Saccharin-Natrium

Die Verbindung dieser Zutaten in der Flasche schmeckt allen gut. Das Fazit der Kinder fällt relativ einfach und undifferenziert aus: „Lecker.“ Gerade die Karamellnote besticht sehr, was vermutlich auch deren Suchtfaktor in die Höhe schnellen lässt. Dies schafft auch ein recht ausgewogenes Verhältnis zwischen Säure und Süße mit einem leichten Hang zu letzterem. Aber auch das Curryaroma schmeckt man sehr gut heraus.

Die Currysauce “scharfes Sößchen” weist die gleiche Basis auf wie die Currysauce “original”.

Zutaten (Currysauce “scharfes Sößchen”):
Tomate, Curryketchup, Cola, Zwiebeln, Currypulver, Gewürze, Stärke, Säuerungsmittel, Tomatenmark, Saccharin-Natrium, Cayenne Pfeffer, Chilliflocken, Chillisauce, Siracha Biber Sosu

Aber nicht jede/r traut sich an diese Sauce heran. Die Kinder verziehen gleich das Gesicht, als sie hören, dass die Sauce scharf ist. Die Frauen auch. Todesmutig testen sich also die anwesenden starken Kerle an das „richtig scharfe Zeug“ ran. Immerhin ist da viel scharf drin: Cayenne Pfeffer, Chilliflocken, Chillisauce und Siracha Biber Sosu. Weiß man gar nicht, wo mensch beginnen soll. Ist ja alles höllenscharf. Das gute ist aber, dass trotz der Schärfe. der Geschmack nach Curry nicht verloren geht. Und das ist echt viel wert. Vielleicht liegt es an der fruchtigen und frischen Schärfe des Siracha Biber Sosu, dass der eigenetliche Namensgeber der Currysauce noch zu schmecken ist. Den wilden Kerlen gefällt diese Sauce!

Fazit? Alles in Allem sind die probierten Saucen Pelle & Wurst von sehr gut. Alle Testesser:innen waren mehr als überzeugt, sowohl was den Geschmack, das Aussehen wie auch die Inhaltsstoffe anbelangt. Die Beschaffenheit der Saucen erinnert an einen sämigen Ketchup – das gefiel vor allem den Kindern sehr gut. Und so können wir nach einem lustigen und leckeren gemeinsamen Currywurstessen die Saucen von Pelle & Wurst nur jedem/r weiterempfehlen! Lecker war’s…

Wo kommt’s her?

Und sonst so? Ist heute der Weltherztag!!!

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s