Letzte Currywurst bei „Zum Schorsch“

Letzter Besuch beim legendären Mainzer Imbiss „Zum Schorsch“. Leider muss auch dieser Imbiss irgendwelchen Stadterweiterungsmaßnahmen weichen. Passt nicht mehr ins Stadtbild, insbesondere dort wo hochpreisige Eigentumswohnungseinheitsblöcke hochgezogen werden. Man munkelt auch etwas über einen Ruhestand des Wirts, aber auch mit einer Ansage, dass die Pacht nicht sehr viel verlängert werden würde. Natürlich gibt es aber sicherlich ganz viele Menschen, die es selbstverständlich besser wissen… 😉

Erster Eindruck? Der Imbiss ist Geschichte. Gewohnt steht der Imbissmann in seinem ausgebauten Imbissgebäude, halb Wintergarten, halb Kneipe Eiche rustikal und verkauft sein Stammessen und seine ansonsten klassichen Imbissessen. Natürlich wähle ich wieder mal die hausgemachte Bratwurst mit Currysauce und Fritten. Wie gewohnt ist man hier freundlich und kinderlieb. Die Kids habe ich nämlich heute auch dabei. Da die Sonne scheint setzen wir uns auf die große Außenterrasse…

Wie hat’s geschmeckt? Die Bratwurst schmeckt wirklich gut. Der Imbissmann macht die wohl tatsächlich selber. Welches Fleisch und welche Gewürze er nutzt weiß ich nicht. Schmeckt aber. Ist auch ausreichend lang gebraten. Und groß ist die Wurst. Sehr groß. Leider nicht geschnitten.

Die Currysauce ist enttäuschend. Hier wird keine Sauce mehr selbstgekocht, sondern irgendein Fertigprodukt aus einem sicherlich großen Vorratseimer verwendet. Schmeckt wie eine herkömmliche HELA- oder Klonsauce. War aber letztes mal auch schon so. Hm.

Die Fritten können sich sehen lassen. Sie schmecken nicht nach altem Fett. Sie sind auch auf den Punkt genau frittiert. Fast deluxe.

Die Location wird mir fehlen. Ein klasse Standort direkt am Rhein. In Bälde wird hier aber ein weiteres von diesen seelenlosen hochpreisigen Wohnblocks, die das Rheinufer bevölkern, stehen. Platz für leben ist hier nicht. Alles wird betoniert oder versiegelt und Gastro und sonstige lebensaufwertende Maßnahmen werden zum „Schutz“ der Eigentümer*innen dort entfernt. Trostlos. Und genau deshalb muss nun ein weiterer Traditionsimbiss weichen. Mich stimmt das eher traurig. Mach’s gut lieber Schorsch…

Fazit? Sehr gute Bratwurst mit gut gemeinter Currysauce an richtig guten Fritten. Du wirst mir, du wirst uns fehlen lieber Schorsch…

Wo?

2 Kommentare

  1. Hallo zusammen, es ist großer Blödsinn, dass der Schorsch irgendeinem Bauprojekt weichen muss. Die Familie Biermann geht nach 40 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand… also keine Märchen von den bösen Baulöwen verbreiten 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s