Imbiss Diederichs – von Vulkanen, Bussen und Currywürsten

Italienersatzreise? Eigentlich wollten wir 2 Wochen Urlaub auf einem Bauernhof in der Nähe von Neapel machen. Dank Corona klappt das natürlich nicht und so bin ich mit Frau und Kindern in die Vulkaneifel gefahren. Genauer gesagt nach Utzerath und dort in einen umgebauten alten Bahnhof. Ist auch schön.

Hier gibt es zwar keinen Vesuv, dafür aber jede Menge Maare, die auch sehr beeindruckend sind. Was macht man noch? Indigene Ortschaften besichtigen, heute musste Daun dran glauben. Daun kannte ich bisher lediglich aus den Eifel-Krimis von Jacques Berndorf. Daun ist eine Kleinstadt und eigentlich auch nicht der Rede wert. Am ZOB finden wir allerdings Diederichs Imbissbetrieb und alle haben Bock auf Bratwurst und Fritten…

diederichs-04

Erster Eindruck? Der Imbiss liegt direkt zwischen ZOB und dem dazugehörigen Parkplatz. Interessant finde ich, dass das Imbissgebäude bei der Bebauungsplanung mitgedacht worden zu sein scheint – es fügt sich alles irgendwie zu einem stimmigen Gesamtbild zusammen.

Der Imbiss setzt selbstverständlich die Hygienebestimmungen um und die zahlreichen Mittagsgäste halten sich größtenteils ebenfalls an diese. Das Imbissangebot reicht von den Grillklassikern bis zu Fisch und Eintöpfen. Hm, ich bestelle mir aber meinen Klassiker – einmal Bratcurry mit Pommes Frites für 5,50 Euro…

diederichs-01

Wie hat’s geschmeckt? Die Wurst ist eine feine Bratwurst, das Brät ist mit Kräutern versetzt. Sie ist würzig und gut gebraten, so dass sich an einigen Stellen die krosse Haut ablöst. Außerdem ist sie Imbiss-like geschnitten.

Die Currysauce schmeckt fein nach Curry und besitzt eine fruchtige Note, außerdem weißt sie eine sämige Konsistenz auf. Das gefällt mir gut, ebenso wie der fruchtige Geschmack.

diederichs-03

Die Fritten sind durch, heiß und gesalzen. Sie weisen einen regular cut auf. Ich siedle sie im oberen Durchschnitt der belgischen Kartoffelstäbchen an.

Die Lokalität gefällt mir. Sie scheint auch in der indigenen Bevölkerung gut anzukommen. Der Imbiss besitzt zwar den Charme einer Frittenbude an einem ZOB, es handelt sich um einen modernen Bau aus Beton und Glas, sicherlich nicht älter als 10 Jahre…

ImbissDiederichs

Fazit? Gute Urlaubswurst. Hätte ich am Vesuv sicherlich nicht bekommen. 😉 Hier kann jede/r getrost einen Happen essen gehen – auch in Corona-Zeiten…

diederichs-02

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s