Rezept der Woche: Scharfe Currysauce mit Bourbonvanillenote nach Dr. Oetker

Hanswursts Freund, der gestreifte Smutje, hat heute mal wieder ein Rezept für eine scharfe Currywurstsauce im Gepäck dabei. Gefunden hat er es diesmal im Kochstudio von diesem promovierten Fertigsuppen- und -puddigfabrikanten Dr. Oetker. Gut, der ist mittlerweile schon recht lang unter der Erde, seine Fertigprodukte stehen aber – zumindest im Teutonenland – in jedem Supermarktregal. Egal. Das Rezept ist an sich ist aber nicht ganz schlecht – vielmehr kann ich mir in Verbindung mit der Chilischärfe die Vanillenote sehr gut vorstellen. 🙂 Das Rezept erinnert mich allerdings im Aufbau schon ein wenig an die Currysauce von Frank Rosin – nur fruchtiger und demnach auch spannender… 🙂

Wo gibt’s das denn?
– im Internet. 🙂 Auf den Internetseiten von Dr. Oetker

Das Rezept befindet sich ebenfalls als WURSTZEITBLOG’s Sammelrezept #14 im Kochbuch:

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s