Weihnachtsmarkt-Spezial 2019 – Rheinhessische Worschtmafia

Heute ist der Auftakt der großen Currywursttestreihe: Weihnachtsmarkt-Spezial 2019Es ist gerade Freitag, gestern eröffnete er Weihnachtsmarkt und seine vier kleinen, in der Stadt verteilten, Pendants. Und so besuche ich in der Mittagszeit den Wurststand der Rheinhessischen Worschtmafia am Neubrunnenplatz…

wms19-rheinhessischeworschtmafia1

Erster Eindruck? Nett gelegen – ich erinnere mich an letztes Jahr. Da standen die auch schon hier mit einer ziemlich guten Currywurst. Na ja – mal sehen, ob sie’s noch drauf haben. Es ist kein großer Andrang, aber dennoch wirken die drei Männer vom Grill irgendwie überfordert und wenig auf ihre Kollegen abgestimmt. Insgesamt muss ich dann dreimal bestellen und auf Nachfragen wiederholen, dass ich doch nur eine Currywurst mit Fritten und für meine Begleitung eine grobe Bratwurst in der Semmel haben möchte – Besonderheit dabei: beide Male eine grobe Bratwurst. Schnarchnasen! Ach ja, die Bratcurry mit Fritten kostet hier 7 Euro…

Wie hat’s geschmeckt? Die grobe Bratwurst ist zwar grob, aber irgendwie auch ganz schön verbrutzelt. Die Würste lagen scheinbar so lange auf dem Grill, dass sie durchgehärtet sind und seltsamer Weise mehr nach harter Pappe als nach Wurst schmecken. Sehr schade, sollte man vermutlich gleich retour geben. Ich bin aber eher schüchtern und mache sowas nicht. Glück für die drei Mann vom Grill.

Die Currysoße ist ok. Sie weist die Beschaffenheit eines Currygewürzketchups auf, der Standard zu sein scheint und der Geschmack ist dann auch nicht überraschend. Bisschen süß, bisschen scharf, bisschen Curry.

wms19-rheinhessischeworschtmafia2

Die Fritten jedoch sind gut. Sie haben den typischen holländischen großen Schnitt, was sie im Geschmack kartoffeliger schmecken lässt. Sie sind auch ausreichend lang frittiert und gut gesalzen. Die gefallen mir gut.

Die Lokalität – der Neubrunnenplatz ist ein typischer Durchlaufplatz und lädt für gewöhnlich nicht so sehr zum Verweilen ein. Gesäumt wird der Platz von drei Bars/Restaurants (Burger, Asia und Irgendwas) und mittig findet sich der Neubrunnen. Jetzt beherbergt der Platz zwei (Glüh)Weinstände, eine Crêpes- und die Wurstbude. Die Wurstbude ist zu allen Seiten hin offen und beherbergt einen Schwenkgrill. Das macht schon was her – vor allem für das Personal bei Temperaturen um die Null Grad…

wms19-rheinhessischeworschtmafia

Fazit? Ein mäßiger Auftakt der Weihnachtsmarktsaison – Wurst: Flop, Fritten: Top.

wms19-rheinhessischeworschtmafia3

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s