Imbiss No.1

Mal wieder eine Ausnahme vom Wurstmittwoch. Am Montag den 11.06.2018 hielt ich es nicht aus, ich hatte Bock auf Currywurst. Hinzu kam der Umstand, dass ich heute beide Kinder hatte und auch noch mein Bruder zu Besuch war. Was macht man dann mittags? Meine Tochter hatte Lust auf Pommes Frites und mein Bruder wollte eine Currywurst. Passte also. Wir gingen dann zum Imbiss No.1. Dieser liegt in etwa zwischen HBF und Schillerplatz.

Erster Eindruck? Der Imbiss wirkt in seiner Aufmachung recht abgenutzt und rustikal – in den 80ern war er sicherlich state-of-the-art. Es war nicht viel los und so konnten wir gleich bei Holger bestellen. Holger ist der Besitzer des Imbiss. Steht mal wer anderes im Imbiss, kann man schon mal Pech haben. Wir bekamen recht zügig unsere Currywürste und suchten uns im 80er shabbylook-Sitzbereich ein nettes Plätzchen. Für 5,50 Euro bekommt man eine Bratcurrywurst mit Pommes. Mein erster Blick auf den Teller fiel positiv aus – eine ordentliche Menge Wurst. Positiv weiterhin der Verzicht auf Chichi.

Wie hat’s geschmeckt? Die Bratwurst schmeckte sehr gut und die Konsistenz war genau richtig. Die Currysauce war geschmacklich ganz gut und ausgewogen. Hier hätte man für einen geringen Aufpreis die Möglichkeit gehabt die Currysauce scharf-zu-machen. Holger Silbereisen bietet angeblich die schärfste Currywurst in Mainz an. Ich mag zwar Schärfe, aber nur dann, wenn man außer Feuer im Mund noch etwas anderes schmeckt. Obwohl – mir fallen Currywürste (bspw. die aus dem Harz) ein, denen es gut stände, wenn dadurch ihr originärer Geschmack unter den Tisch fallen würde. Das traditionelle Currypulver verschönerte die Sauce.

Die Pommes Frites sind ein spezielles Thema bei Holger S. Er probiert wohl schon seit über 30 Jahren die perfekten Pommes Frites zu servieren. Dazu verwendet er ausschließlich frische Kartoffeln, die zudem eine Mindestgröße haben müssen. Und in der Tat schmeckten sie sehr gut. Sie waren neben dem Geschmack auch handwerklich tiptop. Die Pommes Frites sind ein echtes Muss. Zur Lokalität habe ich ja bereits etwas geschrieben – ehrlich ist der Imbiss. Er versucht nicht mehr zu sein als er ist, wie bspw. das Curry Kartell.

imbissno1

Fazit? Die Bewertung: mit 19 (von 25) Punkten schneidet die Currywurst vom Imbiss No.1 ziemlich gut ab. Sie landet neben den Würsten von Best Worscht in Town und Zum Schorsch in der Spitzengruppe. Wer eine ziemlich gute Currywurst in Bahnhofsnähe essen möchte, kann hier getrost hingehen – aber Vorsicht, man sollte nur die Wurst bei Holger nehmen – es könnte sonst ein Reinfall werden. So erging es mir vor ca. einem Jahr, als ich von einer unmotivierten Wurstbräterin bedient wurde.

imbissno1

12 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s